Hinweise für Imker zur  Carona – Pandemie

Bienenwanderung und Versorgung unter bestimmte Einschränkungen.

Die Erkrankungen aufgrund der Infektion mit dem Carona – Virus nehmen derzeit einen schweren Verlauf an.

Das führt vorerst zu zahlreichen Einschränkungen, bis hin zum Verbot die häusliche Unterkunft ohne wichtigen Grund zu verlassen.

Je nach Bundesland sind verschiede Anweisungen erfolgt.

Dennoch muss die Versorgung der Tiere aufrecht erhalten werden.

Es ist zweckmäßig jetzt die Telefonnummern und Anschriften von Gesundheitsamt, Hausarzt, Apothete und Krankenhaus parat zu haben.

Trotz Verbot, die häusliche Unterkunft zu verlassen

(Ausgangsbeschränkungen bzw Kontaktbeschränkung) sind Gänge zur Versorgung unsere Bienen im Aussenbereich unumgänglich.

Insbesondere Fahrten zu unseren Bienenständen zur Versorgung der Bienen im Aussenbereich müssen in geeigneter Weise Glaubhaft gemacht werden. Dieses kann mit dem Nachweis der vom Veternäramt bei Beginn des Imkerns gemäß §1 a   der Bienenseuchenverordnung zugeteilte Regristrienummer oder einen Wanderantrag Glaubhaft nachgewiesen werden. Alle Bienenvölker

 und Stände sind dem Landkreis gemeldet.

Stände sind mit Anschrift des Imkers und oder einem genehmigten

Wanderantrag zu versehen.

Bei Kontrollgängen und Versorgung der Bienenvölker, ist der Kontakt mit Spaziergängern zu unterlassen.

Sollte ein Imker unter Hausquarantäne stehen und seine Bienen nicht mehr selbst versorgen können, muss in Absprache unter den Imkerfreunden, die Versorgung der Völker sicher gestellt werden. Es ist darauf zu achten, dass eine Verbreitung von Bienenseuchen durch Gerätschaften nicht erfolgen kann. Es ist jetzt wichtig alle Vorsichtsmaßnahmen in Betracht zu beziehen so der Vereinsvorsitzende vom Imkerverein Friesische - Wehde und Kreisvorsitzender Manfred. Koehler.

Alle weiteren Informationen zur Wanderung in andere Landkreise, ist der Imker angehalten sich vorher darüber zu Erkundigungen, welche Verordnungen und Einschränkungen hier zutreffen. Hier sind die zuständigen Ämter des Angewanderten Standort zuständig uind vorher einen Wanderantrg zu stellen.

Wichtig ist die Bestäubung der Trachtpflanzen. Die Versorgung der Bienenvölker auf ein Minimum zu beschränken.

Bienenvölker tragen nicht zur Verbreitung des Carona – Virus bei.

Imker sollten aber auf die eigenen Gesundheitsvorschriften und Weisungen achten und immer im Alleingang die Bienen betreuen so Manfred Koehler.

 

[Home] [Wir über uns] [Kontakt] [Termine] [Berichte] [Berichte 2015] [Berichte 2016] [Berichte 2017] [Berichte 2018] [Berichte 2020] [Bienenlehrpfad] [Honigverkauf] [Wespen und Hornissen] [Wildbienen] [Bienenweide] [Links] [Bücher und DVD´s] [Impressum]